top of page

Sprechübung - 5 Töne im Thai

Frage: Wie kann ich die verschiedenen Töne im Thai unterscheiden lernen?


thai online lernen - thailändisch lernen - thai kurse online
Thai lernen - Sprechübung: 5 Töne im Thai

Antwort: Das Erkennen und Aussprechen der 5 Töne kann eine grosse Herausforderung sein. Allerdings haben wir als Deutsche Muttersprachler-innen bereits ein Grundverständnis von Tonalität auf welcher wir aufbauen können.



Im Thai existieren fünf verschiedene "Aussprachemöglichkeiten", auch Töne genannt, in welchen eine Silbe oder ein Wort ausgesprochen werden kann. Je nach Aussprache kann es sein, dass sich die Bedeutung eines Begriffes ändert.


👉🏼 Um Missverständnisse zu vermeiden ist es aus diesem Grund im Thai sehr wichtig jede Silbe korrekt auszusprechen. So gehört im Thai zu einem Wort neben der korrekten Abfolge von Buchstaben auch die korrekte Tonalität bzw. Aussprache.


In der Folge werden die fünf Töne der Thailändischen Sprache kurz beschrieben.


🇹🇭 Eine der zielführendsten Wege um die Töne zu lernen ist es, die Thailändische Schrift zu lernen; denn die Aussprache eines Wortes kann aus der Thai-Schrift herausgelesen werden. Dies bedeutet, dass jemand der Thai lesen kann auch Texte korrekt lesen und aussprechen kann - selbst wenn sie/er nicht alle Wörter kennt.

In der Folge werden die einzelnen Töne kurz beschrieben - Beispiele und eine Übung zur Aussprache findest du im unten beigefügten Video.


Farblich dargestellt dient die persönliche "Sprechbandbreite" als Grundlage zur Tonbildung. Die Ton-Pfeile deuten in etwa die Tonhöhe und den Tonverlauf innerhalb des Tonspektrums an.


Der mittlere Ton

Dieser Ton ist in etwa in der Mitte unserer "Sprechbandbreite" (ganz hoch bis ganz tief) angesiedelt. Deshalb wird er auch der mittlere oder neutrale Ton genannt.

Der tiefe Ton Die Aussprache dieses Tons beginnt im unteren Bereich unserer "Sprechbandbreite" und fällt weiter leicht ab.



Der fallende Ton Dieser Ton beginnt im oberen Bereich der "Sprechbandbreite" und fällt dann nach unten.

Der hohe Ton Hier beginnt die Aussprache im oberen Bereich der "Sprechbandbreite" und steigt zum Schluss noch weiter nach oben.

Der steigende Ton Dieser Ton beginnt unten in der "Sprechbandbreite" und steigt dann nach oben.


Es ist nicht immer ganz leicht einen alleinstehenden Ton richtig einzuordnen. Deshalb ist es am Anfang hilfreich Silben oder Vokabeln immer in allen fünf Tönen (wie im Video) auszusprechen, um die Differenzierung herauszuarbeiten. Unterschiedliche Töne nacheinander lassen sich leichter einordnen als ein einzelner Ton ohne Referenz.


Einen kurzen Überblick über die Aussprache der fünf Töne bietet dieses Video:


Frage: Mit welchen der Töne hast/hattest du bisher am meisten Mühe? Hinterlasse hier einen Kommentar ❤️

331 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page