Tonzeichen und Töne im Thai

Aktualisiert: 29. Mai 2021

Frage: Warum steht ein Tonzeichen nicht immer für den selben Ton?


thai online lernen - thailändisch lernen - thai kurse online
Thai lernen: Thai Tonzeichen - Thai Töne

Antwort: Ein Tonzeichen zeigt im Thai nicht einen bestimmten Ton, sondern eine Ton-Anpassung an.


Die folgenden Ausführungen erklären die Verwendung der Tonzeichen im Thai. 👉🏼 Für Lesefaule ist unten im Beitrag ein Video zum Thema verlinkt 😊

In der Thailändischen Sprache existieren fünf Töne. Diese folgen einer definierten Ton-Reihenfolge:

mittel - tief - fallend - hoch - steigend.


Um den Ton in der Thai-Schrift anzuzeigen werden sogenannte Tonzeichen verwendet. Diese werden jeweils dem ersten Konsonanten im Wort (, in der Folge als "Anfangskonsonant" bezeichnet) aufgesetzt. Da es im Thai fünf Töne gibt und für den "natürlichen Ton" kein Tonzeichen verwendet werden muss existieren insgesamt vier Tonzeichen im Thai:


So kann zum Beispiel die unbehauchte Silbe / das Wort "kaa" (า) mit Hilfe dieser Tonzeichen angepasst werden. Das Wort า wird von Natur aus im mittleren Ton gesprochen. Aus diesem Grund wird für den nächsten (tiefen) Ton das erste Tonzeichen verwendet; und für den darauffolgenden (fallenden) Ton das zweite Tonzeichen etc.


Wie wir im Beispiel sehen, kann die Silbe า mit Hilfe der vier Tonzeichen in allen fünf Tönen (mittel - tief - fallend - hoch - steigend) geschrieben werden. Für Verwirrungen sorgt immer wieder die Tatsache, dass im Gegensatz zu unbehauchten Silben bei den behauchten Silben (hohe und tiefe Anfangskonsonanten) nicht nur ein Anfangskonsonant verwendet werden kann, sondern zwei.

Die hohen und tiefen Konsonanten ergänzen sich zu Paaren wie z.B.: -

-

-

-

usw. (vgl. Blogbeitrag - Konsonanten-Paare)


Ein einzelner (hoher oder tiefer) Anfangskonsonant kann in einer Silbe niemals für alle Töne verwendet werden (vgl. Abbildung unten)


Um für eine behauchte Thai-Silbe dennoch alle fünf Töne schreiben zu können wird manchmal ein hoher und manchmal ein tiefer Anfangskonsonant verwendet. Die zwei Konsonantengruppen (hoch und tief) ergänzen sich also. Als Beispiel nehmen wir die Silbe "phaa" und wollen sie in allen fünf Tönen schreiben:


Bei näherer Betrachtung fallen uns folgende Punkte auf:

  • Mit Ausnahme des fallenden Tones gibt es jeweils nur eine Möglichkeit die Silbe "phaa" zu schreiben.

  • Silben mit Anfangskonsonanten der hohen oder der tiefen Gruppe können höchstens in drei Tönen geschrieben werden (mehr ist auch nicht notwendig).

  • Da der "natürliche Ton" einer Silbe mit tiefem Anfangskonsonanten (grün hinterlegt) mittel - und mit hohem Anfangskonsonanten (ebenfalls grün hinterlegt) steigend ist, verschieben sich die Tonzeichen entsprechend.


👉🏼 In der Gesamtübersicht sehen wir, dass die Reihenfolge innerhalb jeder Zeile immer die selbe ist (grün - blau - gelb - rot - grau) - wobei für behauchte Silben nur jeweils die ersten drei Möglichkeiten existieren:


1. natürlicher Ton

2. die erste Ton-Anpassung (1. Tonzeichen)

3. die zweite Tonanpassung (2. Tonzeichen)


๏ Hier findest du ein Video zu diesem Thema:


👉🏼 Möchtest du mehr über Thailändisch und die Satzbildung im Thai wissen so findest du eine Vielzahl hilfreicher Lektionen dazu in unseren Kursen.


Frage: Hattest / hast du ebenfalls Mühe mit dem Bestimmen der Thai-Töne? Hinterlasse hier einen Kommentar ❤️

720 Ansichten4 Kommentare